Newsletter

 

 

­

­

­

­

Lieber Klaus,

­

­

­

­

­

­

­

­

­

 

­

­

­

­

­

Kennst du das auch?
Es taucht ein Problem auf und der erste Impuls ist: „Wem kann ich das in die Schuhe schieben“?
Meinem Arbeitgeber, meinem Partner, der Regierung, den Umständen, meinem Kunden, meinen Eltern, meinem Kind, dem Wetter, der Ungerechtigkeit auf der Welt?
Ok, das ist das, was wir vielleicht gelernt haben und was uns für den ersten Moment vermeintlich hilft mit der Situation besser umzugehen. 
Eine andere Möglichkeit ist, mich selbst zu fragen wo bei diesem Problem liegt meine Verantwortung? Was habe ich dazu beigetragen das es so geworden ist wie es ist?
Mit welcher dieser beiden alternativen Denkweisen ist es möglich wirklich eine nachhaltige Lösung oder Veränderung herbei zu führen?
Hier ein paar Möglichkeiten das mal zu erforschen und zu experimentieren was den Unterschied ausmacht.

­

­

 

­

­

­

­

­

­

­

­

 

­

­

­

­

­

Basis-Training Expand the Box
 
Der erste Schritt um deinem Leben eine neue Ausrichtung zu geben. Dein volles Potenzial zu erkennen und einzusetzen, jenseits deiner bekannten und automatischen Verhaltensmuster.
 
Nächste Termine:
01. - 03. Oktober in Dinkelscherben Nähe Augsburg
27. – 29. Oktober in Österreich

Mehr dazu LINK

­

­

 

­

­

­

­

­

­

­

­

 

­

­

­

­

­

Possibility Team Ammersee
 
Wie wäre es für dich, wenn du einen spannenden und inspirierenden Abend erleben könntest, bei dem du
außergewöhnliche und nichtlineare Antworten auf Fragen findest, die du dir vielleicht schon lange und vergeblich stellst, anstatt dich vor dem Fernseher gepflegt zu langweilen?
 
Nächste Termine:
Di, 29. August 2017 (Hofstetten)
Mo, 18. September 2017 (Hofstetten)
Di, 10. Oktober 2017 (Hofstetten)
Mo, 30. Oktober 2017 (Utting)
Di, 21. November 2017 (Hofstetten)
Mo, 11. Dezember 2017 (Utting)
Mher dazu hier: Details

­

­

 

­

­

­

­

­

­

­

­

 

­

­

­

­

­

Männerwerkstatt
 
Lust auf einen kraftvollen Männertag?
 
„Get your Balls back“
 
Bei diesem Tages-Training geht es um die Kraft und Power, die in der verantwortlich genutzten Wut liegt.
 
Vielleicht kennst du auch den Widerstand, deiner Wut Raum zu geben. Oder du denkst vielleicht ich bin nie wütend, ich hab mich im Griff. In unserer Kultur ist es nicht gesellschaftsfähig wütend zu sein. Oft stecken wir viel ein und trauen uns wenig. Und wenn wir Wut verspüren, machen wir den Deckel drauf und es braucht viel Kraft und Energie den Deckel zuzuhalten.
Nach einiger Zeit gibst du vielleicht resigniert auf und ein anderes Mal explodierst du wie ein Schnellkochtopf der kein Ventil hat und hinterlässt einen Scherbenhaufen
in deinen Beziehungen oder in deinem Umfeld.
 
Eine andere Möglichkeit ist, diese Kriegerkraft der Wut verantwortungsvoll zu nutzen um:
Mehr dazu hier: Details
 
Nächster Termin:
19. August 2017 in München

­

­

 

­

­

­

­

­

­

­

­

 

­

­

­

­

­

Frauen Power

Einladung zu GO Wild - Ein Tag für wilde Frauen

GO WILD ist ein „wilder“ Raum für Frauen, welche die eigenen Möglichkeiten fühlen und erweitern möchten, unbändig und verbunden. Gemeinsam gehen wir für einen Tag in eine Schlucht, leben dort, lauschen und halten füreinander Raum. Es ist ein Tag um hinabzusteigen in die Urgründe unserer Sehnsucht, das Spielen und das laute Lachen wieder zu entdecken, weit ab der inneren Richterin und des braven Mädchens.
Was sein kann: Austausch, individuelle Prozesse, Wutarbeit, Rituale des Loslassens und Schwellenübergänge feiern, Märchen, Mythen, Tanz, Gesang, Feuer und feine Speisen.
Nächster Termin: Samstag 19. August
Ort: Wackersberg (Bad Tölz)

Mehr dazu Details ­

­

­

 

­

­

­

­

­

­

­

­

 

­

­

­

­

­

HOHE ZEIT

Ein 3 tägiger Trainings- und Ritualraum für Paare

Es ist HOHE ZEIT! Es ist Deine HOHE ZEIT! Es ist unsere HOHE ZEIT!
Lasst uns diesen dreitägigen Raum der Feier, der Klärung und des Rituals gemeinsam halten und gestalten!  Alle teilnehmenden Menschen, egal ob allein, zu zweit oder zu vielen werden dabei von allen begleitet und unterstützt, zu klären, was und wie sie feiern und ein sie stimmiges Ritual einberufen. Und dabei kann ein „Ja“ eine Liebeserklärung an sich selber sein, an das Leben, einen anderen Menschen, die erneute Bekräftigung einer Verbindung, ihre Neuorientierung oder auch Lösung bedeuten.
Termin: 1 - 3. September 2017
Ort: Polling (Lenzwald)

Mehr dazu hier: Details

­

­

 

­

Impressum:
Kopfstand Trainings und Coaching
Am Anger 22

86928 Hofstetten

Newsletter abbestellen

­

 
 

<< Neues Bild mit Text >>

Wie ist es ein Mann zu SEIN?

 

 

In einem unserer letzten Possibility Team Treffen ist bei unserem Cowboyhut-Spiel eine interessante Frage gestellt worden, die mich sehr bewegt und auf die ich seither eine Antwort suche. 

Die Frage kam von einer Frau, das hat mich zusätzlich beeindruckt. 

Die Frage lautete: „Wie ist es ein Mann zu sein“? 

Puh! 

Offen gesagt ich weiß es nicht wirklich wie es ist, ein Mann zu SEIN.

Da bin ich gerade am Experimentieren.

Was ich seither dachte, lernte, erfahren habe oder was meiner Meinung nach in unserer Gesellschaft von einem Mann erwartet wird um ein richtiger Mann zu sein ist:

(Die folgenden Gedanken waren meine Vermutungen, Erwartungen, Annahmen, Wunschvorstellungen und Geschichten die ich mir ausgedacht habe). 

Männer sollten zuverlässig sein, Treu sein

Männer sollten gut aussehen, was auch immer das bedeutet. Oft höre ich so was wie, na ja, so um die einmeterachzig  groß, möglichst dunkles volles Haar, blond mit blauen Augen geht auch, breite Schultern und sportlich gebaut ??

Männer sollten intelligent sein.

Ein Mann sollte Sicherheit geben aber auch mutig und abenteuerlustig sein.

Ein Mann darf keine Angst haben oder diese auf jeden Fall nicht zeigen (O-ton meines Vaters) 

Ein Mann darf nicht traurig sein.

Ein guter Liebhaber auf jeden Fall (Was auch immer das heißt)

Ein Mann sollte erfolgreich sein, Erfolg macht sexy (warum eigentlich)

Männer sollten Humor haben aber auch ernsthaft sein können.

Männer sollten zärtlich sein aber auch mal etwas härter.

Männer sollten auf jede Frage eine Antwort haben aber auch nur zuhören können ohne irgendeinen Kommentar abzugeben. (Wann mach ich was?)

Vor Kurzem hat mich eine gute Freundin gefragt was ich glaube warum sie nicht den Mann bekommt den sie gerne hätte. Auf meine Nachfrage wie der denn sein soll, kamen einige Bedingungen die auch schon oben zu lesen sind und dann für mich was Neues: Er sollte verbindlich sein aber auch nicht so richtig verbindlich ?????

Männer sollten eine Familie ernähren können und genügen Geld nach Hause bringen (was ist genügend?) Gleichzeitig ein guter Familienvater sein, sich auch um die Kinder kümmern, ein liebevoller Vater sein.

Männer sollten mit starken Frauen umgehen können.

Sie sollten bodenständig sein und manchmal auch spirituell.

Ein Mann sollte Beschützer sein, Initiativ aber nicht bestimmend, ehrlich, authentisch ???.

Männlich sein aber auch seine weibliche Seite zeigen, stark sein aber auch Schwäche zeigen.

Es ist gut wenn ein Mann kochen kann aber möglichst nicht besser wie seine Partnerin oder Partner.

Ein Mann sollte ein Haus bauen, einen Baum pflanzen, einen Sohn zeugen und wenn es nach dem Marketing eines deutschen Autobauers geht einen Porsche fahren.

Vereinbarungen einhalten, wissen wie man sich bei Tisch verhält. Die Zahnpastatube zu drehen, den Deckel auf der Toilette schließen, nicht furzen und rülpsen. Mit Messer und Gabel essen können.

Sich verständlich ausdrücken können. U.u.u.

Ich bin sicher liebe Leserin und lieber Leser, dass dir da noch einiges einfällt. Wäre super wenn du das mitteilst damit die Liste komplett wird J

Keine Ahnung ob es jemanden gibt, der das alles erfüllen kann. Sollte jemand der Leser das hinkriegen bitte melden. 

Manche Sachen klingen vielleicht lächerlich, ich muss aber sagen, dass mir das Lachen beim Schreiben vergangen ist.

Wer um Himmelswillen hat sich das ausgedacht? Wir selbst? Die Frauen? Diejenigen die die sogenannte Gesellschaftsordnung schaffen? Eine höhere Instanz?

Und wer hat davon einen Nutzen und welchen?

Ich weiß es nicht. Weißt du es vielleicht? 

Wie geht es dir jetzt, was fühlst du gerade? Ich spüre eine Angst, dass ich dem nicht genügen kann. 

Wie ist es mit dir, kennst du das oder auch nur einen Teil davon, DEINEN Teil. Rennst du auch noch einem Bild hinterher, von dem du glaubst, so hat ein „richtiger“ Mann zu sein.

Wie fühlt sich das für dich an und wie gehst DU damit um?

Gibst du Vollgas um wenigstens einen Teil davon zu erfüllen oder hast du schon resigniert und ziehst dich immer mehr zurück. Oder betäubst du dich. Z.B  mit Drogen, exzessivem Sport, exzessivem Sex, Arbeit, Arbeit, Arbeit oder hast du gleichzeitig mehrere Frauen?  

So habe ich es eine ganze Zeit lang in meinem Leben gemacht um meine Angst, diesem Bild nicht entsprechen zu können, nicht zu spüren. 

Gibt es überhaupt eine Möglichkeit diesem Hamsterrad zu entkommen? 

Wie wäre es z. B. wenn es andere Möglichkeiten gäbe Mann zu sein? 

Was wäre wenn das Alles so gar nicht stimmt, wenn wir Männer uns entspannen könnten und aufhören“ Etwas/Jemand“ sein zu wollen?

Was wäre wenn wir uns nicht mehr vergleichen müssten und unserem Weg mit Lust und Freude folgen können?

Meine Sichtweise hat angefangen sich zu ändern als ich vor 3 Jahren, gemeinsam mit meiner Frau Martina in einem Strandkorb an der Ostsee gelegen habe und wir das Buch von Clinton Callahan „Wahre Liebe im Alltag“ (das ich übrigends jedem empfehlen kann, der sich mit dem Thema auseinandersetzen möchte) gelesen haben. Wir haben uns zu unserer Überraschung und auch zu unserer Enttäuschung in dem Kapitel „Handbuch für das erschaffen gewöhnlicher menschlicher Beziehungen“ (das sind 122 spezifische Anweisungen und Übungen um eine gewöhnliche menschliche Beziehung zu beginnen, fortzuführen und zu beenden), in vielem wieder gefunden (ziemlich ernüchternd J).

Nach unserem ersten  Expand the Box Training  das ich gemeinsam mit Martina  (siehe auch: www.nextculture.org) wurde alles noch verwirrenden aber interessanterweise auch klarer.

Was seit dem in kleinen Schritten passiert ist, dass ich versuche echte Verantwortung  zu übernehmen. In unserer Beziehung und auch zu anderen Männern findet immer weniger niederes Drama statt, und wenn doch, erkenne ich es meistens und kann mich neu entscheiden. Ich hab das Gefühl mich nicht mehr beweisen zu müssen. Kann über meine Unzulänglichkeiten auf vielen Gebieten auch mal lachen.

Unsere Beziehung wird immer entspannter und auch Martina muss nichts mehr tun um zu bestätigen, dass ich ein „richtiger“ Mann bin. Und ich versuche immer mehr die oben aufgeführten Erwartungen nicht mehr mein Leben bestimmen zu lassen.

 

Die gute Nachricht!!!

Es gibt die Möglichkeit mich von den oben genannten von außen kommenden und scheinbaren Erwartungen frei zu machen, und außergewöhnliche Beziehungen zu führen.

Was für ein Experiment !!! 

Ich weiß noch nicht wirklich wie das geht aber ich möchte das gerne erforschen, am besten mit anderen Männern gemeinsam.

Für Männer, die mit auf eine solche Erforschungsreise gehen wollen (und ich bin sicher die gibt es), besteht die Möglichkeit das in einer Männergruppe die ich gegründet habe mit zu reisen.

Wenn du Interesse hast melde dich bitte über meine Emailadresse k.strese@kopfstand-coaching.net  

die Termine findest du unter "Termine". 

Den Kontext findest du unter "Männergruppe"

 

Ich freu mich schon auf dich/uns! 

 

Das ist ein offener Blog, Meinungen, Gefühle, Gedanken, Feedback sind willkommen. 

Fortsetzung folgt.

 

Männerherzens Grüße

 

                                                     Klaus Strese

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kopfstand Trainings & Coaching